Veranstaltung: Mödlinger Sagen

In Kooperation mit dem Buch-Theater findet am 21.05.2016 um 16:00 im KUM- Hof ein interaktiver Mödlinger Sagenspaziergang statt.
Als Sagenerzälerin fungiert Danielle – Elfaye, Christian Matzner vom Museum Mödling bringt einige interessante Gemälde mit und erzählt Wissenswertes zu den Hintergründen der Sagen.
Die neunmalkluge Eule (gespielt von Ruth Lößl)  führt durch das Programm und stellt Quizfragen ans Publikum. Untermalt wird das Programm musikalisch von Lucia Gärber und graphisch begleitet von Mona Mayerhofer.
Marina Gschmeidler und Ruth Lößl haben den dramaturgischen Bogen gespannt.
Freut euch auf einen sagenhaften Nachmittag!

Unser „Vereinslokal“: Der Hof der Geschichten

Das Haus in der Neusiederstrasse 6 wurde 1885 gebaut. Hier lebten schon meine Urgrosseltern, der Fuhrwerker Jakob Weiss und seine Frau Anna Weiss  mit ihren sieben Kindern und hier wurde meine Großmutter Hermine Weiss geboren, die später meinen Grossvater Peter Gschmeidler heiratete, der dann seine Baumeisterei hier einrichtete.

neusiedlerstr.6 (1)
Am 26. Juli 1944 wurde das Haus von einem Bombentreffer schwer beschädigt. Fast die Hälfte des Gebäudes wurde dabei zerstört und wurde auch nach dem Krieg nicht wieder aufgebaut. An Stelle der Wohnung meiner Grosseltern entstanden so eine Terrasse  und ein Mini-Gärtchen. Auch die Nachbargebäude in der Neusiedlerstrasse 4, 8 und 10 litten schweren Schaden. Jahrzehnte gingen ins Land, die Umgebung hat sich stark verändert, mit so manchen Grundstücken wurde jahrelang spekuliert und letztendlich konnten es sich nur gut betuchte Menschen leisten, sich hier niederzulassen. Viele in unserer Nachbarschaft wissen nicht, dass in unserer Straße bis 1874 eines der Mödlinger Tore, das Neusiedlertor gestanden ist. Dass hier früher Weinbauern lebten und Höfe standen, die Menschen einander kannten und grüssten und man sich gerne in den Innenhöfen mit einem Gläschen Wein zum Plaudern zusammensetzte.
Warum sollte das heute nicht auch möglich sein? Wir wollen keine meterhohen Mauern bauen, um uns von unserer Umgebung abzugrenzen! Vielmehr soll dieser Hof, der schon so viel erlebt hat und in dem einander zahlreiche Menschen Vieles zu erzählen hatten, sich mit Leben füllen! Darum haben wir ihn  den „Hof der Geschichten“ genannt.
Hier möchten wir unsere Workshops und Ausstellungen vorstellen und auch jungen und älteren Künstlerinnen und Künstlern und Kulturschaffenden Raum bieten, ihre Projekte zu präsentieren. Es soll ein Raum des Miteinanders und des Voneinander Lernens sein! [GM]

Audioguide für Mödling

Schon lange bestand seitens der Stadt Mödling der Wunsch nach einem Audioguide, welcher die historischen Stätten  für Kinder lebendig werden lässt. Marina Gschmeidler und Ruth Lößl haben sich voller Begeisterung in dieses Abenteuer gestürzt. Derzeit sitzen sie in einem Meer von Büchern über Historisches und Sagenhaftes und basteln an Stationen wie Einleitung, Beethovenhaus, Pestsäule, Rathaus, Stadttheater  und St. Othmarskirche. Um die Stadtgeschichte möglichst kindgerecht zu vermitteln wurde das Wappentier Panthi als Erzähler eingesetzt. Panthi verfügt nämlich als mystisches Wesen über die Gabe mit Hilfe von Zeitsprüngen die Zuhörer in frühere Zeiten zu versetzen. Viel Vorarbeit und Zusammenarbeit mit Panthi ist noch nötig, um die großen und kleinen Besucher Mödlings auf eine Zeitreise mitnehmen zu können. Daher wird die voraussichtliche Veröffentlichung des Audioguides bei den Mödlinger Literaturtagen im September 2016 stattfinden. [LR/GM/BC]

Buchtheater

KUM kooperiert bei einigen Projekten, wie zum Beispiel den Sagen aus Mödling – Mitmachtheater oder den „Drei Muskeltieren“ im KUM- Hof.

Das Mödlinger BUCH THEATER – eine Initiative von Kulturstadträtin Dr. Karin Wessely- bietet unterhaltsame und hochwertige Literaturdarbietungen für Kinder und Familien! Das Kernteam um Ruth Lößl (Theaterpädagogik), Mag. Marina Gschmeidler (Kulturvermittlung) und Mag. Annegret Bauerle (Musik) gestaltet mit abwechselnden DarbieterInnen, sowohl jungen KünstlerInnen als auch in der Mödlinger Kulturszene seit langem fest verwurzelten Personen, ein vielfältiges Programm. [LR]

Medienkoffer

Ihre Schüler haben keine Lust Museen zu besuchen? Dann kommt die Ausstellung einfach zu Ihnen in die Schule oder in den Hort!

KUM hat in Kooperation mit der Stadtgemeinde Mödling und dem Museum Mödling ein neuartiges Ausstellungskonzept für Schulkinder von 8 bis 12 Jahren entwickelt: einen Medienkoffer

Durch interaktive Stationen wird den Kindern die Ausstellungsthematik lebendig näher gebracht. Der erste Medienkoffer enthält als Thema „Schule“ und befasst sich mit dem Wandel und der Entwicklung des Unterrichtssystems im 20. Jahrhundert. Neben Ausstellungsstücken gibt es auch interaktive Möglichkeiten, um in die Materie einzutauchen und sie mit allen Sinnen zu erfahren.
Verschiedene Mitmach- Stationen laden ein, sich mit Themen wie Schriftarten, Unterrichtsmaterialien, Pausen, Strafen, Notengebung und vieles mehr hautnah auseinanderzusetzen. [RL/MG]

Wir danken der Stadtgemeinde Mödling für Ihre Unterstützung!

stgm_LOGO_SW_kultur2